BDE Betriebsdatenerfassung – Aufgaben und Vorteile

Definition:

Per Betriebsdatenerfassung (BDE) wird der Status der IST-Daten von organisatorischen und technischen Betriebsdaten ermittelt.

Aufgabe der Betriebsdatenerfassung

Die Betriebsdatenerfassung (BDE) dient dazu, die anfallenden Kosten, Verbräuche und Leistungen festzuhalten und möglichst direkt den Verursachern zuzuordnen. Trotz der großen Datenmengen und der komplexen Zusammenhänge muss die Datenerfassung korrekt und aktuell sein. Die Wirtschaftlichkeit spielt hier eine wichtige Rolle. Erfasst werden insbesondere betriebliche Daten wie Maschinendaten, Prozessdaten, Auftragsdaten und Personaldaten.

Die Maschinendaten nutzt man für Automatisierung von Prozessen sowie für die Planung und Überwachung der Fertigung.

Beim Produktionsprozess anfallenden Auftragsdaten werden per Maschinendatenerfassung (MDE) und Betriebsdatenerfassung (BDE) ermittelt und anschließend vom MES (Manufacturing Execution System) oder vom Produktionsleitsystem (PLS) weitergegeben und verarbeitet.

Entsprechend lassen sich die Betriebsdaten in Manufacturing Execution Systeme (MES), Plant Information Management Systeme (PIMS) oder SCADA-Systeme integrieren.

Welche Betriebsdaten gibt es?

Technische Betriebsdaten

Zu den technischen Betriebsdaten zählen Maschinendaten wie:
Materialverbrauch, Energieverbrauch, gefertigte Teile, Maschinenlaufzeit, Instandhaltungsdaten, Störungen, Unterbrechungen, Temperatur, Immissionen, Personaleingriffe.

Zu den technischen Betriebsdaten zählen Prozessdaten wie:
Prozess-Parameter, Einstelldaten und qualitative Faktoren.

Organisatorische Betriebsdaten

Zu den organisatorischen Betriebsdaten zählen Personaldaten wie:
Lohnkosten, Zutrittskontrolldaten und Arbeitszeitdaten.

Zu den organisatorischen Betriebsdaten zählen Auftragsdaten wie:
Daten zur Produktion, wie Produktionsmengen, Zeitabläufe und Qualitätsfaktoren. Aber auch auftragsbezogene Arbeitsleistungen, Arbeitsfortschritte und Arbeitsvorgänge, sowie der Auftragsstatus.

Wie wichtig ist die Betriebsdatenerfassung?

Per Betriebsdatenerfassung werden alle Leistungen, Verbräuche und Kosten und deren Verursacher erfasst. Dabei fallen zum Teil sehr große Datenmengen an, da zahlreiche Faktoren und Verknüpfungen zu berücksichtigen sind. Um möglichst produktiv zu arbeiten, ist eine digitale Erfassung betrieblicher Daten von elementarer Bedeutung. Die BDE leistet einen wichtigen Beitrag für die Ermittlung der Wirtschaftlichkeit.

Ein erfahrener Partner ist hilfreich

Durch die hohe Vernetzung betrieblicher Prozesse, ist bei der Betriebsdatenerfassung nicht nur die Wahl der Software entscheidend, sondern die Einbeziehung eines erfahrenen Partners, um bei den Umrüstkosten und dem späteren Erfolg auf der sicheren Seite zu sein. Artschwager + Kohl ist ein erfahrener Softwarespezialist, der alle Aspekte der Intralogistik im Griff hat und Kunden ganzheitliche Lösungen bietet, die sich in der Praxis bewährt haben. Artschwager + Kohl erstellt seit über 20 Jahren MDE-, BDE- und OEE-Systeme für kleine und große Unternehmen.

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen