Warehouse Management System

Was versteht man unter einem Warehouse Management System?

Definition:

"Aufgabe eines Warehouse Management Systems ist die digitale Steuerung, Kontrolle und Optimierung von Lager- und Distributionsprozessen."

Vorteile eines modernen Warehouse Management Systems

In Zeiten von Industrie 4.0 und ständig steigendem Wettbewerb reicht eine einfache Lagerverwaltung oft nicht mehr aus.

Moderne Warehouse Management Systeme machen es möglich, Lagerprozesse effizienter zu gestalten, Kosten zu minimieren und Intralogistik-Abläufe transparent und nachvollziehbar zu gestalten.

Eine Herausforderung für größere Unternehmen besteht z. B. darin, den gesamten Warenfluss über Standorte, Länder und Sprachen hinweg einheitlich zu steuern und trotzdem individuellen Anforderungen gerecht zu werden.

Auch die Integration in bestehende ERP-Systeme und die Zukunftsfähigkeit wird von einer modernen Lager-Verwaltungs-Software (LVS) erwartet.

Lager mit Warehouse Management System
Lager mit Warehouse Management System

Warum ein Lagerverwaltungssystem durch ein Warehouse Management System ersetzen?

Ein Lagerverwaltungssystem ist im Prinzip ein Lagerbestandssystem, das die Beziehungen zwischen Lagerwaren, Lagerplätzen, Lagermengen, Lagerorten und Transportsystemen verwaltet.

Ein Warehouse Managementsystem (WMS) erlaubt dagegen die Optimierung, Steuerung und Kontrolle komplexer Intralogistik- und Distributions-Systeme. Das Aufgabenfeld von WMS besteht in der Steuerung und Optimierung von Lagersystemen.

Deshalb verfügt ein Warehouse Management System gegenüber einem Lageverwaltungssystem (LVS) über zusätzliche Möglichkeiten, um Systemzustände zu erfassen und Lagerprozesse zu optimieren.

Hinweis:

Die Begriffe Warehouse Management System (WMS), Warehouse Management Software (WMS), Lagerverwaltungssoftware und Lagerverwaltungssystem werden in der Praxis häufig synonym verwandt.

Welche Funktionen hat ein WMS?

Die Anforderungen an eine Lagerverwaltung von Industrieunternehmen werden immer komplexer, um in Zukunft die Lagerprozesse flexibel, effizient und kostengünstig ausrichten zu können. Deshalb hat sich der Funktionsumfang moderner Warehouse-Management-Systeme enorm vergrößert.

Die Kernfunktionen sind (VDI 3601):

  • Lagerstruktur
  • Bestandsverwaltung
  • Stammdatenverwaltung
  • Transportverwaltung
  • Lagerinterne Prozesse
  • Wareneingang
  • Warenausgang

Ein modernes Warehouse Management System  besteht aus einzelnen Modulen. Durch die Aufteilung in Kernfunktionen, Zusatzfunktionen und Erweiterungsmodule kann das WMS individuell an die Anforderungen von Betrieben angepasst werden.

Die Kernfunktionen unterstützen die Hauptfunktionen der Lagerhaltung vom Wareneingang bis zum Warenausgang.

Ein modernes WMS verwaltet nicht nur die Lagerposition von Artikeln in Handlagern Kleinbehälterlagern, Hochregallagern, Kanallagern, Regallagern, Blocklagern, Fachbodenlagern oder Deckenlagern, sondern auch den Wareneingang und den Warenausgang samt der Kommissionierung von Artikeln für den Versand.

Ein WCS (Warehouse-Control-System) unterstützt darüber hinaus die optimalen Warenbewegungen und Prozesse innerhalb eines Lagers und ermöglicht eine ganzheitliche Kontrolle.

Was sind die Nutzen eines Warehouse Management Systems?

Der Nutzen eines WMS besteht darin, Lagerprozesse zu optimieren. Also Lagerprozesse mit höherer Effizienz, weniger Personaleinsatz, geringeren Kosten fehlerfrei zu beschleunigen.

WMS Vorteile:

  • Höhere Effizienz durch die Automatisierung von Lagerprozessen
  • Kostenvorteile durch geringere Lagerbestände
  • Beschleunigte Kommissionierung durch effektivere Lagerorganisation
  • Bessere Management-Entscheidungen durch detaillierte Echtzeit-Daten
  • Hohe Datensicherheit durch klar definierte Benutzerechte
  • Höhere Wirtschaftlichkeit durch bessere Analysen und Prognosen

Das Retrofit durch ein modernes WMS scheitert oft an Befürchtungen hinsichtlich hoher Umstellungskosten und der Komplexität beim späteren Handling.

Auf der anderen Seite verschaffen sich Wettbewerber durch eine automatisierte Lagerverwaltung per digitaler Lagersoftware Vorteile, die auf effizienten Märkten immer wettbewerbsentscheidender werden.

Was ist die beste Warehouse Management Software?

Es gibt zahlreiche Warehause Management Systeme. Welches das beste WMS ist, hängt von Ihren bestehenden Softwaresystemen und anderen Faktoren ab.

Zum Beispiel kann es sinnvoll sein, seine Lageverwaltung in ein bestehendes SAP-Umfeld zu integrieren. So bietet die SAP Anwendungskomponente Warehouse-Management-System (WMS) eine flexible automatisierte Unterstützung bei sämtlichen Warenbewegungen und der Verwaltung der Lagerbestände.

Generell müssen zuerst die Ist-Prozesse in Ihrem Lager analysiert werden. Anhand Ihrer Zielsetzung kann dann eine Retrofit-Konzept und schließlich die Realisierung vorgenommen werden.

Die Frage nach dem besten Warehouse Management System lässt sich nur individuell durch einen erfahrenen Intralogistik-Spezialisten beantworten.

Was ist ein SAP Warehouse Management System?

Mit seiner Anwendungskomponente „Warehouse-Management-System“  bietet SAP eine automatisierte Unterstützung bei der Verwaltung von Lagerbeständen und sämtlichen Warenbewegungen.

Das früher eingesetzte Warehouse Management (WM) wurde durch SAP EWM ersetzt, das aktuell mit R/3 und zukünftig mit S/4HANA zusammenarbeitet.

Was sind die Risiken beim Retrofit durch WMS?

Kein Retrofit eines in die Jahre gekommenen Lagers durch eine moderne Lagerverwaltungssoftware beinhaltet die Gefahr, vom Wettbewerb abgehängt zu werden.

Beim Retrofit eines Lagers per WMS in Eigenregie oder durch unerfahrene Partner können viele Fehler bei der Implementierung gemacht werden, die bei der Umstellung und dem späteren Betrieb teuer werden können.

Mit einem erfahrenen Software-Spezialisten klappt die WMS Lagermodernisierung!

Artschwager + Kohl ist der perfekte Partner beim Retrofit von Lagerverwaltungssystemen.

Denn Artschwager + Kohl hat bei zahlreiche Lagermodernisierungsprojekten bewiesen, dass ein WMS Retrofit reibungslos funktioniert.

Jedes Unternehmen hat eine spezielle Ausgangssituation und ganz spezifische Anforderungen an ein Warehouse Management System. Deshalb nutzen wir möglichst modular aufgebaute, bewährte Intralogistik-Lösungen als Bausteine, die je nach Anforderung individuell auf Ihre Anforderungen angepasst oder ergänzt werden.

Der Spezialist für Intralogistik-Software bietet einen Komplett-Service, der von der Beratung bis zur Inbetriebnahme alle notwendigen Leistungen und den späteren 24/7-Support umfasst. Das macht es für viele Industrieunternehmen leicht, ihre Lagerhaltung zu optimieren und sich damit ihre zukünftig Wettbewerbsfähigkeit zu sichern.

Kontakt aufnehmen:

Jürgen Kohl, Geschäftsführer von Artschwager + Kohl

Sie haben Fragen zum Warehouse Management System? Sie wünschen eine kostenfreie WMS-Beratung zu den Möglichkeiten, Ihre Lagerverwaltung zu modernisieren? Bitte rufen Sie uns jederzeit an. Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen. Wird finden garantiert eine gute Lösung ...

Jürgen Kohl

+49 9132 836660
Email schreiben

Beliebte Suchanfragen zum Thema: Warehouse Management Definition, WMS Erklärung, Warehouse Management Software, Warehouse Management SAP, WMS Systeme, WMS Anbieter.

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen